. .
Menü
Get it on Google Play Get it on Apple App Store Get it on Google Play
Mitgliederbereich



Neue Fotos
16.11.2019 15.11.2019 14.11.2019 13.11.2019 12.11.2019 11.11.2019 10.11.2019 ...
Jahres-Bestof 2018...


Weitere Fotos  Maschinen  Themenbereiche  Jahres-Bestofs  Adventskalender '16

Videos
Weitere Videos  Videos nach Themenbereichen




Aktuelle Kommentare
17.11.2019 22:05TheHarvester
Dieses Jahr war okay. Keine Top-Erträge, aber im großen und ganzen einigermaßen zufriedenstellend denke ich und kein richtiges Seuchenjahr wie 2018.
Hätte aber auch schief gehen können, vor allem der Mais war Ende Juni auf vielen Flächen in höchster Wassernot. Zum Glück gabs rechtzeitig Regen sodass es teilweise noch sehr gute Maisbestände wurden.

Insgesamt schätze ich die Situation hier im Westen aber noch weit weniger "dramatisch" ein als in vielen Regionen der östlichen Bundesländer, die hat es noch wesentlich schlimmer getroffen die letzten beiden Jahre... wenn ich so im Sommer im Osten war zum Getreide Fotos machen, was man da teils für Maisbestände gesehen hat da kannste nur noch heulen. Hier bei uns fiel 2019 im Erntefazit häufig die Redewendung mit einem blauen Auge davon gekommen...
17.11.2019 21:20Christoph1972
Sehr schön!
17.11.2019 21:09schellniesel
Nun da ich einiges an s via Gips hingebracht habe Bzw durch kalisop und auch durch Ammonsulfatsalpeter muss ich wieder mal Bodenproben ziehen um zu sehen wohin die Reise gegangen ist.

Aber wir haben zum Glück fast null Wildschweindruck.

Dafür schaut?s derzeit auf WG Flächen oft nach Dammwildgehege aus.

Dahingehend könnte ich noch keine Effekte der gehobenen S Düngung feststellen.
17.11.2019 20:42kälbchen
Gude Andreas ,


bislang hat sich diese Frage nach einem einfachen Schwefeldünger nicht gestellt . Du musst aber auch in Relation sehen ,das eine Kommune pro Hektar im Schnitt rund 5000€ für den Flächenunterhalt in ihren Haushalten bereit stellt . Da ist die Frage nach den Linsen oder nur einem billigen Dünger nicht mehr relevant ..

Hallo Tobias ,

wir streuen etwa 30 Kilogramm pro Hektar ,der Kunde bestellt uns etwa alle drei Monate ein .


Lg C.Landau
17.11.2019 20:38kälbchen
@ Mettbröttchen :


Naja also mir konnten bislang immer nach dem Wetterbericht gehen .Das funktioniert ..


Lg C.Landau

Weitere Kommentare






 


0.010025